Blogsuche:

1822direkt kooperiert mit Deutscher Kautionskasse

Abgelegt unter Wirtschaft & Finanzen by David Hergodd am 24. Juni 2013

1822direktGerade in vielen Ballungsgebieten, in denen Wohnraum knapp ist, stellen die Vermieter hohe Ansprüche an die neuen Mieter. Eine gute Möglichkeit, Vertrauenswürdigkeit und Bonität zu demonstrieren und trotzdem nicht zu intensiv mit den Vermietern verhandeln zu müssen, ist eine Mietkautionsversicherung. Im Gegensatz zu der Übergabe von Bargeld oder der Eröffnung eines Mietkautionssparbuches ist die Kautionsversicherung für den Vermieter auch wesentlich einfacher. Er muss kein gemeinsames Konto mit den Mietern eröffnen und kann sich trotzdem auf eine Absicherung verlassen. Die inzwischen sehr beliebte Mietkaution wird inzwischen in der Zusammenarbeit zwischen der 1822direkt Bank, einer Sparkassentochter, und der Deutschen Kautionskasse angeboten. Lesen Sie mehr darüber, wie dieses Produkt funktioniert und wer dahintersteht.

Tradition und Innovation verbinden sich

Die 1822direkt als Tochter der Frankfurter Sparkasse ist den meisten Menschen durch die attraktiven Konditionen bei der Geldanlage, wie beispielsweise beim Tagesgeldkonto, bekannt. Die Bank bietet eine kompakte Auswahl an Produkten für die Geldanlage und auch im Bereich der Geldanlage und Wertpapierverwaltung an. Dabei verbindet sie den Einsatz moderner Computer- und Banktechnologien, um den Kunden bessere Konditionen anzubieten. Auch die telefonische Beratung der Kunden ist wichtig, so steht immer ein persönlicher Ansprechpartner zur Verfügung. Unter dem Motto „Einfach besser handeln“ legt die Bank Wert auf die besten Produkte bei einer gleichzeitig hohen Verständlichkeit. Alle neuen Kooperationspartner müssen deshalb zu den besten auf dem Markt gehören und eine gute Produktidee anbieten. Die Deutsche Kautionskasse AG, gegründet im Oktober 2008 als DKK Deutsche Kautionsgemeinschaft AG, mit offiziellem Firmensitz in Starnberg gehört zu diesem Kreis innovativer Finanzunternehmen in Deutschland. Als Finanzdienstleister mit dem Schwerpunkt auf Mietkautionsversicherungen ist es bekannt aus Funk und Fernsehen. Und hat es geschafft, die etwas verstaubt wirkende Avalbürgschaft als „MoneyFix“ Mietkaution wieder in das Licht der Öffentlichkeit zu rücken. Als Spezialist für die Mietkaution konnte das Unternehmen ganz von vorne beginnen und gleich die Abläufe richtig und schnell definieren. Ähnliche wie die „Kreditfabrik“ eines Nürnberger Unternehmens für Privatkundenkredite hat die Deutsche Kautionskasse den Markt für Bürgschaften revolutioniert. Lesen Sie mehr über den schnellen, gut durchstrukturierten Weg in die neue Mietwohnung oder ein gemietetes Einfamilienhaus.

Der Antrag für den Weg ins neue Zuhause

Im Grunde funktioniert die Mietkautionsversicherung wie viele andere Transaktionen, bei denen ein Geschäftspartner ins Risiko geht oder Kredit vergibt! Um eine relativ schnelle Entscheidung zu bekommen wird nach dem Einverständnis desjenigen, der die Mietkaution abschließen möchte, eine Bonitätsbewertung vorgenommen. Dazu trägt der Mieter die Daten der Wohnung oder des Hauses, welches er mieten möchte und seine persönlichen Angaben in einen Antrag ein. In einem zweiten Schritt wird noch der Eigentümer ergänzt, damit die Kautionsversicherung weiß, auf welchen Begünstigten die Kautionsversicherung abgeschlossen werden soll. Als Antwort dieses Antrages bekommt der Mieter zeitnah und nach wenigen Minuten die Auskunft, ob die Mietkautionsversicherung möglich ist. Durch die Ausstellung der Urkunde wird sein Kreditlimit nicht belastet, da es sich in diesem Moment ja erst um eine Bürgschaft handelt. Die Urkunde über die Mietkautionsversicherung wird dann an den Mieter oder den Vermieter gesendet. Für den Vermieter bedeutet dies eine erhebliche Arbeitserleichterung, denn er muss sich nicht selbt um die Einholung einer Bonitätsbewertung kümmern. Denn dies tun die Fachleute der 1822direkt und der Deutschen Mietkautionsversicherungs AG für ihn. Die hohe Anzahl abgeschlossener Mietkauitonsversicherungen deutet darauf hin, dass es ein beliebtes Produkt ist, welches auch dem Bedarf der Mieter und Vermieter entspricht. Wer genauer über das Produkt nachdenkt, der wird einen ähnlich gut strukturierten Ablauf finden wie bei den übrigen Angeboten von 1822direkt. Das Tagesgeldkonto auf der Geldanlageseite ist genauso kundenfreundlich, wie die Mietkautionsversicherung auf der Bürgschaftssseite.

Mehr Informationen: 1822direkt.de

 



Bitte JavaScript aktivieren!