Blogsuche:

Girokonto im Test: Wer hat die Nase vorn?

Abgelegt unter Wirtschaft & Finanzen by Elvira Klerke am 24. September 2012

girokonto-berater.deDas Girokonto im Test zu betrachten, ist immer wieder vorteilhaft. Denn hier ergeben sich erst die nicht unerheblichen Unterschiede zwischen den einzelnen Konten. Worauf es dabei ankommt, welche Punkte besonders wichtig für den Einzelnen sind, das zeigt folgender Artikel. Denn gerade bei der Auswahl eines guten Girokontos sollte man sich nicht von kurzfristigen Angeboten täuschen lassen.

Die Bedingungen der Konten

Wenn ein Girokonto im Test betrachtet wird, sollten insbesondere die Bedingungen geprüft werden, die für dessen Eröffnung gelten. Mindestgeldeingänge sind dabei besonders häufig zu finden. Da diese dauerhaft vom Verbraucher erfüllt werden müssen, sollte er vor der Kontoeröffnung prüfen, ob er diese Bedingungen der Banken erfüllen kann oder nicht. Zusätzlich sollte überprüft werden, wie es sich mit dem Dispositionskredit verhält. Die Kosten für diesen schwanken je nach Anbieter erheblich und können so auch schnell zur massiven Kostenfalle werden. Zudem ist beim Girokonto im Test zu berücksichtigen, welche weiteren Kosten und Gebühren anfallen. Einige Banken belegen jede Transaktion auf dem Konto mit Kosten, das gilt teils sogar für eingehende Gelder. Von solchen Angeboten sollten Verbraucher sehr zügig Abstand nehmen.

Vorteile der Konten

Neben den konkreten Bedingungen, die an ein Girokonto gestellt werden, sollten im Test genauso die Vorteile für Kunden berücksichtigt werden. Gerade Direktbanken rühmen sich damit, auf das Guthaben auf dem Girokonto Zinsen zu zahlen. Kostenlose Tagesgeldkonten und Depots, die zum Konto angeboten werden, sind ebenfalls keine Seltenheit mehr. Wichtig sind ebenso gratis Kreditkarten, mit denen man nicht nur mehr finanzielle Freiheit erlangt, sondern die auch wertvolle Dienste bei der Bargeldversorgung leisten. Schließlich werden Kreditkarten von fast allen Geldautomaten akzeptiert, so dass keine zusätzlichen Gebühren anfallen, wenn Geld bei einer fremden Bank abgehoben wird. Viele Banken bieten die Kreditkarte zum Girokonto zwar an, doch wird diese nur für einen begrenzten Zeitraum gratis gewährt. Meist folgt spätestens nach einem Jahr die böse Überraschung, so dass eine Jahresgebühr für die Kreditkarte zu entrichten ist. Wer das Girokonto im Vergleich betrachtet, wird aber schnell herausfinden, bei welchen Banken so verfahren wird.

 



Bitte JavaScript aktivieren!