Blogsuche:

Kein „Scexit“: Schottlands Referendumsentscheid boostet die Märkte

Abgelegt unter Wirtschaft & Finanzen by Milena Kannen am 19. September 2014

TradingWeitere Nachrichten und Analysen zum Thema Finanzmärkte finden Sie unter http://www.ig.com/de.

Nachdem am Donnerstagmorgen klar war, dass Schottland auch in Zukunft ein Teil Großbritanniens bleiben wird, haben die Londoner Börsen, insbesondere der FTSE 100, den Handelstag mit einem Knall begonnen.

Bereits während die Wahlstationen am Donnerstag noch geöffnet waren, hatten sich die Aktienmärkte verhalten positiv gezeigt – ein deutlicher Hinweis, mit welchem Ergebnis man in der Londoner City gerechnet hatte. Nun, da auch die letzten Zweifel beseitigt sind, sind die Kurse von RBS, Lloyds und Standard Life, die in den letzten Wochen ein wenig ins Straucheln geraten waren, erneut in die Höhe geschossen. Der weitestgehend leere Wirtschaftskalender am Freitag lässt darauf schließen, dass es sich dabei höchstwahrscheinlich um eine reine Erleichterungsrally handelt, und wie lange die Bewegung anhält, bleibt abzuwarten.

Die Bergbauindustrie konnte sich der allgemeinen Hochstimmung nicht anschließen und musste nach der Veröffentlich enttäuschender chinesischer Daten und dem damit verbundenen weiterhin andauernden Sinkflug der Rohstoffpreise etwas Federn lassen.

Auch das Pfund zeigte erfreut sich ob der Nachricht, dass weiterhin auch nördlich der Grenze als Zahlungsmittel akzeptiert wird, und setzte die am Donnerstag begonnene Rally zunächst mit Enthusiasmus fort. Auch die Meldung der BoE, dass die seit längerem angekündigte Leitzinserhöhung nun wie geplant im Frühjahr stattfinden kann, wirkte sich stützend aus. Im Verlauf des Handelstages konnte Sterling die Gewinne jedoch nicht halten, und pendelte sich schließlich bei 1,66 USD ein, was auch mit dem gleitenden 50-Tage-Durchschnitt zusammenfällt.

Dieser Artikel stellt keine Anlageberatung dar. Der Handel mit Hebelprodukten beinhaltet ein hohes Risiko und kann unter Umständen zum Totalverlust Ihrer Einlagen führen. Bitte stellen Sie darum sicher, dass Sie alle mit dem CFD Handel verbundenen Risiken verstanden haben und einschätzen können.

Milena Kannen ist Financial Writer und Researcher bei IG, Deutschlands führendem CFD-Anbieter. Nach abgeschlossenem Journalistikstudium in Leipzig schreibt sie nun aus London über CFD-Handel, Charttechnik und Handelsstrategien sowie aktuelles Börsengeschehen.

 



Bitte JavaScript aktivieren!