Blogsuche:

Zuckerpreise in der EU sollen gesenkt werden

Abgelegt unter Wirtschaft & Finanzen by Redaktion am 29. April 2014

WürfelzuckerDie Zuckerpreise in der EU und vor allem in Deutschland waren für den Weltmarkt gesehen, sehr teuer. Mittlerweile sind Süßigkeiten, vor allem in Deutschland, sehr günstig. Dies liegt vor allem an dem Vorschlag der EU aus dem Jahr 2006.

EU-Vorschlag

Die EU hatte 2006 den Vorschlag gemacht, dass die Preis für Zuckerrüben und Zucker gesenkt werden. Denn die Preise pro Tonne waren in der EU weit höher als anderswo. Dies rief bei den Bauern Proteste hervor, da viele von Ihnen um Arbeitsplätze fürchteten. In der Zuckerindustrie fand man den Vorschlag hingegen nicht radikal genug. Die EU wollte außerdem für die Zuckerhersteller Prämien zahlen, die von der Menge der Produktion unabhängig sind.

Günstiger für den Verbraucher

Katjes-Chef Bachmüller sagte 2006 zum Vorschlag der EU zur Senkung der Zucker-Preise: „Der harte Wettbewerb zwingt uns, die sinkenden Zuckerpreise an den Verbraucher weiterzureichen.“ Dies hatte zur Folge, dass die Süssigkeiten deutlich günstiger geworden sind, was den Verbrauchern Vorteile verschaffte.

Folgt nun eine Preissteigerung?

Bereits auf der Süsswarenmesse ISM 2011 sagte der stellvertretende Vorsitzender des Süßwaren-Industrieverbandes und Mitinhaber des Lakritzhersteller Katjes, dass Preissteigerung für die entsprechenden Rohstoffe im Jahr 2010 nicht an den Verbraucher weitergereicht wurden. Dies sei jedoch wie andere Länder zeigten möglich. Hinzu kommen immense Preiskämpfe unter den 10 größten Unternehmen der Süßigkeitenbranche. Gleichzeitig sinkt in Deutschland der Süßigkeitenkonsum der Verbraucher immer weiter. Es werden daher immer mehr Lebensmittel in das Ausland exportiert, der Anteil lag im Jahr 2011 bei 45 Prozent. Der Trend soll weiter gehen. Schließlich werden im Ausland höhere Gewinne erzielt, womit man den nun teureren Einkaufspreise für Rohstoffe und den schwindenden Verbraucherzahlen entgegenkommt.

Auswirkungen des Vorschlags

Nun zeichnen sich Probleme durch den Vorschlag der EU ab, noch profitiert der Konsument von den günstigen Preisen. Bald jedoch kommen mögliche Preissteigerungen auf den Konsumenten von Süsswaren zu, wenn die Preise für die Rohstoffe weitergegeben werden. Einzig der Konkurrenzkampf in der deutschen Lebensmittelindustrie schützt den Verbraucher vor höheren Preisen durch eine Anpassung an den internationalen Markt.

Bildquelle: bykst / pixabay.com

 



Bitte JavaScript aktivieren!