Blogsuche:

Investpanda – clever online investieren

Abgelegt unter Wirtschaft & Finanzen by Blogger am 06. Dezember 2017

Wenn es um die Geldanlage geht, sind vielen Menschen Begriffe wie Emerging Markets, aktiv verwaltete Fonds und Indexfonds unbekannt. Was sie wesentlich mehr interessiert, ist das Risiko. Sie wollen die Risiken verstehen, bei ihrer Geldanlage Vermögen zu verlieren. Dabei ist es hilfreich, zwischen Volatilität, die in der Finanzbranche als Risiko definiert ist, und Kaufkraftverlust zu unterscheiden. Kaufkraftverlust wird von professionellen Investoren als Kennzahl für das Risiko betrachtet.

Vier Kriterien bei der Geldanlage

Zeit: Eine Investition in Aktien ist eine langfristige Investition. Wenn Sie das Geld in ein paar Jahren brauchen, sollten Sie es besser auf ein Festgeldkonto mit guten Zinsen anlegen. Die Geldanlage in Aktien sollte mindestens fünf Jahre bestehen bleiben, besser sind zehn Jahre oder länger.

Diversifikation:
Die meisten Anleger sollten über ein breites Spektrum von Anlagen diversifizieren. Die wichtigste Entscheidung hierbei ist, wie viel Geld in Aktien und wie viel Geld in Anleihen investiert werden soll. Langfristige Anleger sollte mehr Geld in Aktien als in Anleihen investieren.

Kosten: Selbst kleine Kosten haben einen großen Einfluss auf die Ergebnisse der Geldanlage. Es ist falsch anzunehmen, dass eine 1 %-ige Gebühr niedrig ist. Je nach Investitionsvolumen können dies mehrere Tausend Euros sein.

Einfachheit: Manche Menschen genießen es, ihre Investitionen fortlaufend zu kontrollieren. Sie benutzen dazu kostenlose Tools auf Investpanda und selbst erstellte Exceltabellen. Die Mehrheit der Investoren möchte jedoch keine Zeit damit verbringen. Sie wollen vielmehr beruhigt schlafen können und nach dem Motto „Investiere und vergiss es“ ihr Geld anlegen.

Drei Anlagestrategien, die diese vier Kriterien erfüllen

Rentenfonds: Rentenfonds ermöglichen Anlegern eine sofortige Diversifikation mit nur einem Investmentfonds. Diese Fonds nehmen die monatlichen Sparbeträge und teilen sie auf mehrere Aktien- und Rentenfonds auf. Es besteht keine Notwendigkeit, die Investitionen im Laufe der Zeit neu auszugleichen, dies geschieht durch die Fondsmanager fortlaufend.

Diese Arten von Fonds sind auch die Basis zahlreicher betrieblicher Altersversorgungen und leicht verfügbar. Sie sind jedoch nicht alle gleich. Einige kosten mehr als andere und die Anlagestrategien variieren von Fondsfamilie zu Fondsfamilie. Rentenfonds sind eine ideale Möglichkeit, um mit dem Investieren zu beginnen.

Automatisierter Anlageservice: Eine der einfachsten und kostengünstigsten Optionen zur Geldanlage ist ein automatisierter Anlageservice, der auch als Robo-Berater bezeichnet wird. Diese Dienstleistungen nehmen in der Regel rund 25 Basispunkte Provision zuzüglich der Kosten für die zugrunde liegenden Wertpapiere. Die einzige Entscheidung, die ein Anleger treffen muss, ist, wie viel in Aktien und wie viel in Anleihen zu investieren ist. Sobald diese Entscheidung getroffen ist, kümmert sich das System um den Rest einschließlich der Wiederanlage der Dividende.

Diese Dienste leisten hervorragende Arbeit und bieten eine Fülle an relevanten Informationen auf ihren Websites. Zahlreiche Diagramme und Inhalte rund um die Geldanlage machen sie ideal für jeden Investor, einschließlich derjenigen, die gerade erst anfangen und Investpanda besser verstehen möchten.

3-Fonds-Portfolio: Eine weitere Anlagestrategie ist ideal für diejenigen, die wissen, dass sie irgendwann eine aktivere Rolle in ihren Anlagen übernehmen werden. Ein einfaches 3-Fonds-Portfolio besteht aus nur drei verschiedenen Wertpapiertypen: inländische Aktien, Auslandsaktien und inländische Anleihen. Mit nur drei Publikumsfonds lässt sich dieses Portfolio problemlos umsetzen.

Diese Strategien sind eine ausgezeichnete Möglichkeit, um als Investor zu starten. Sie kommen auch denen zugute, die sich entscheiden, ihnen ein Leben lang treu zu bleiben.

Mehr Informationen: Investpanda

 



Bitte JavaScript aktivieren!