Blogsuche:

Autopfandleihe: Mit dem Auto als Pfand zum Sofortkredit

Abgelegt unter Wirtschaft & Finanzen by Redaktion am 30. November 2017

Wer kennt das nicht? Die Ausgaben in diesem Monat waren ohnehin schon ungewöhnlich hoch und dann wartet schon die nächste finanzielle Katastrophe. Die Heizung ist defekt und muss schnell repariert werden. In zweit Monaten wäre das eigentlich kein großes Problem. Doch die Reparatur kann bei den Außentemperaturen nicht warten. Stellt sich die Frage, wie der kurzfristige finanzielle Engpass überbrückt werden kann. Eine Möglichkeit wäre einen Kredit bei der Hausbank zu beantragen, was allerdings in der Regel mit einem hohen zeitlichen und bürokratischen Aufwand verbunden ist. Wesentlich schneller geht es mit einem sogenannten Autopfandkredit.

Wie funktioniert ein Autopfandkredit?

Beim Autopfandkredit handelt es sich im Prinzip um nichts anderes als ein Darlehen, dass über ein Fahrzeug besichert wird. Das Risiko, dass das Pfandhaus mit dem Kredit eingeht wird so auf ein Minimum reduziert. Aber auch für den Darlehensnehmer ist der Autopfandkredit von Vorteil, zumal ihm aufgrund der Pfandsicherheit attraktive Konditionen angeboten werden. Auch ein Darlehen ohne Schufa-Check ist bei einem Autopfandkredit durchaus keine Seltenheit.

Welche Kreditsummen sind bei einem Autopfandkredit möglich?

Beim Autopfandkredit muss der Kreditnehmer mit seinem Fahrzeug bei einem KFZ-Pfandhaus vorstellig werden. Hier wird das Auto bewertet. Dafür stehen drei Bewertungsmethoden zur Verfügung:

  1. Bewertung nach aktueller Schwacke-Liste
  2. Bewertung nach aktueller DAT-Liste
  3. Bewertung mittels Gutachter

Der Wert der bei der Begutachtung des Fahrzeugs ermittelt wird, dient anschließend als Berechnungsgrundlage für den Kredit. Der Pfandleiher macht dann ein entsprechendes Kreditangebot, wobei sich die Höhe der Darlehnssumme nach dem geschätzten Wert des Pfandfahrzeugs richtet. In der Regel kann der Kreditnehmer maximal 50 bis 80 Prozent des Fahrzeugwertes als Darlehn erhalten. Das Geld wird nach der Unterzeichnung der Kreditunterlagen und Übergabe des Fahrzeugs inklusive aller KFZ-Dokumente sofort ausgezahlt.

Wie ist die Laufzeit bei einem KFZ-Pfandkredit?

Die Laufzeit bei einem Autopfanddarlehen beträgt drei Monate. Es kann aber auch eine andere, etwas längere Laufzeit vereinbart werden. Allerdings darf dabei nicht außer Acht gelassen werden, dass es sich bei einem Autopfandkredit immer um ein kurzfristiges Darlehen handelt.

Tipp: Der Kredit kann auch nach Ablauf von drei Monaten noch verlängert werden. Das ist besonders wichtig, wenn die Rückzahlung des Darlehns eventuelle doch etwas mehr Zeit in Anspruch nimmt. Unter Umständen können sich dann allerdings die Konditionen für den Kredit ändern.

Sollte die Kreditsumme nicht fristgerecht zurückgezahlt werden, kann der Pfandleiher das Fahrzeug öffentlich versteigern. Mit dem dabei erzielten Erlös wird der Kredit inklusive der Zinsen und Gebühren abgelöst. Sollte mehr Geld erzielt werden als die vereinbarte Kreditsumme (plus Zinsen und Gebühren), erhält der Kreditnehmer die Differenz ausgezahlt.

Was geschieht mit dem verpfändeten Fahrzeug während der Laufzeit?

Das Fahrzeug muss an das Autopfandhaus übergeben werden. Der nimmt es in seine Obhut und lagert es an einem sicheren Ort. Renommierte Autopfandunternehmen lagern die Pfandfahrzeuge in sicheren Unterkünften und sorgen dafür, dass die Pfandgegenstände bis zur Auslösung durch den Kreditnehmer versichert sind.

Mehr Informationen: 123 Pfand

 



Bitte JavaScript aktivieren!