Blogsuche:

Was ist Industrie 4.0?

Abgelegt unter Wirtschaft & Finanzen by Redaktion am 18. Mai 2016

Industrie 4.0Die Digitalisierung schreitet immer weiter voran. Die Welt und die Menschen werden immer vernetzter und die Technik unterstützt uns mehr und mehr im Alltag. Hin und wieder hört man auch den Begriff Industrie 4.0, doch was hat diese Bezeichnung eigentlich zu bedeuten?

Eine neue Stufe der Industriellen Revolution

Der Begriff der Industrie 4.0 steht laut Bitkom für die insgesamt Vierte Industrielle Revolution nach der Einführung der Dampfmaschine, der Massen- und Fließbandfertigung und der Digitalisierung. Hierbei handelt es sich um eine neue Stufe der Steuerung und Organisation des Unternehmens. In der Industrie 4.0 soll die Individualisierung der Produkte mithilfe der Kundenwünsche perfektioniert werden. Das ist möglich, weil alle an dem Prozess beteiligten Instanzen vernetzt sind und ständig aktuelle Informationen vorliegen haben. Durch die Vernetzung von Menschen und Maschinen in Systemen entstehen ganze Netzwerke, welche die Wertschöpfung und die Prozesse im Unternehmen optimieren.

Smart Services um die Produkte zu begleiten

Mithilfe der sogenannten Smart Services können die Produkte auch nach dem Verkauf noch Kontakt zum Hersteller halten und so wird die Wertschöpfungskette vom Zeitpunkt der Fertigstellung auf den gesamten Lebenszyklus ausgedehnt. Während der Nutzung kann der Hersteller dem Kunden so immer individuelle Zusatzdienste anbieten. Außerdem kann das Produkt aus der Ferne gewartet werden und evtl. auch Updates zur Verbesserung der Performance einspielen. Hierzu gibt es auch eine Studie, die eurodata zusammen mit dem Deutschen Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI) erstellt hat, diese Studie kann bei Smartservices-ed angefordert werden.

Alle Gegenstände werden intelligent

Das „Internet der Dinge“ ist derzeit in aller Munde. Der Computer verschwindet zunehmend aus den Haushalten und Unternehmen, weil die anderen Gegenstände selbst denken lernen. Der Mensch soll bei seinen Tätigkeiten von kleinen Gegenständen unterstützt werden, viele Menschen betrachten das Smartphone als ihr wichtigstes Gerät. Es gibt auch schon intelligente Kleidung mit Pulsmessern und ähnlichen Sensoren, des Weiteren wurden bereits die ersten selbstfahrenden Autos getestet. Die unterschiedlichen Geräte sind über eine Art Internet vernetzt, so dass Eltern auf dem Smartphone schauen können, wo die Kinder sich gerade aufhalten oder der Drucker im Büro automatisch neue Tinte bestellt, wenn die alte leer wird. Für die Zukunft sind sogar Kühlschränke geplant, die automatisch Lebensmittel nachbestellen. So soll das Leben für uns Menschen immer weiter vereinfacht werden.

 



Bitte JavaScript aktivieren!