Onvista Bank – Depot und Webtrading Erfahrungen

Abgelegt unter Wirtschaft & Finanzen by Redaktion am 10. Januar 2022

Den Durchblick beim Trading zu behalten, ist für alle, die sich damit beschäftigen, das allerwichtigste. Jedoch ist es nicht immer so einfach, die Fragen zu beantworten: Welche Aktien sind gerade interessant und wie sieht die Entwicklung bei den Unternehmen aus, welche man selbst in seinem Portfolio zur Verfügung hat? Daher ist nicht nur die Suche nach einem guten Broker eine Herausforderung für sich, sondern auch am Ball bleiben. Der Broker Onvista verbindet beide Möglichkeiten auf nur einer Plattform. Angeboten wird hier nicht nur ein Depot, sondern auch ein Finanzportal, auf dem es aktuelle Informationen und News zu den Handelsinstrumenten und Märkten gibt.

Jetzt ein Depot eröffnen…

Um einem guten Überblick über das Depot zu bekommen und auch Erfahrungen zu machen, werden an dieser Stelle alle wichtigen Daten zu Onvista vorgestellt. Was kann man von Onvista halten und was steckt hinter dem Unternehmen?

Vorstellung der Onvista Bank

Bis zum Jahr 1998 reicht die Unternehmensgeschichte. So gesehen ist Onvista ein Brokerhaus mit viel Know-how und Erfahrungen im Bereich Trading. Onvista hat seinen Sitz in Deutschland und bietet ein breit gefächertes Finanzportal für Trader an. Allerdings ist Onvista nicht mehr börsennotiert, was aber in der Zeit von 2000 bis 2015 der Fall war. Im Jahre 2016 gab es einen großen Umschwung bei Onvista. Ab diesem Zeitpunkt kaufte Comdirect Onvista auf.

Eingeschlossen in diesem Kauf ist auch das Finanzportal von der Onvista Bank und Onvista Media. Hauptsächlich für den Ausbau der medialen Strukturen als auch für das eigene Ansehen als Onlinebroker war diese Übernahme für Comdirect interessant. Der Kauf wurde durch Zustimmung des Bundeskartellamts 2017 durchgeführt und somit auch genehmigt. Seit dieser Zeit gehören offiziell beide Geschäftsfelder zu Comdirect und damit auch zum Commerzbank Konzern Dach.

Es ist bei der Onvista Bank sehr wichtig, dass hier zwischen der Onvista Bank und Onvista Media unterschieden wird. Immer wieder zeigen Erfahrungen deutlich, dass vielen Nutzern der Unterschied nicht klar ist.

Geschäftsfelder der Onvista Bank und Onvista Media

Onvista Bank

Die Bank als ein Teil der Comdirect kann von jedem Privatanleger und Trader genutzt werden. Das Onvista Bank Kerngebiet ist die Depoteröffnung. Mit diesem Depot lässt sich eine Vielzahl von Wertpapieren handeln. Hinzu kommt, dass diese börslich aber auch außerbörslich gehandelt werden können.

Zu diesen zählen:

  • Aktien
  • Fonds
  • ETFs
  • Anleihen
  • CFDs
  • Optionsscheine
  • Zertifikate

Nicht uninteressant ist die Möglichkeit, dass bei der Onvista Bank zwischen einem Freebuy-Modell und einem Festpreismodell gewählt werden kann.

Onvista Media

Bekannt ist die Onvista Media hauptsächlich durch ihr Finanzportal. onvista.de hat eine hohe Medienreichweite erreicht und zählt zu den stärksten Finanzportalen, was die Reichweite im deutschsprachigen Raum betrifft. Es gibt auf dem Finanzportal verschiedene Möglichkeiten sich zu informieren.

Als Seitenbesucher können Kurse beobachtet, aktuelle Wertpapierentwicklungen eingesehen und News gelesen werden. Besucher erhalten zusätzlich kostenlos eine Forumsberechtigung in dem die Möglichkeit besteht, sich mit anderen Interessenten der Finanzwelt über Kurse, Thematiken und mehr auszutauschen.

Unter anderem bietet Onvista Media noch einen kostenpflichtigen Zugang auf dem Finanzportal an. Dieser Zugang schaltet zusätzliche Alternativen frei. So können hier zum Beispiel Echtzeitkurse angesehen werden. Es lassen sich aber auch Anlagestrategien von Experten beobachten. Insbesondere für neue oder unerfahrene Trader kann das interessant sein.

Wie gestaltet sich die Onvista Regulierung?

Handelt es sich bei einem Finanzdienstleister gleichzeitig auch um einen Onlinebroker, ist es wichtig, auf die Regulierung zu achten. Durch die Regulierung lässt sich die Spreu vom Weizen trennen. In diesem Fall der seriöse Online Broker von einem eher unseriösen Broker unterscheiden.

Da Onvista im Rahmen des Geschäftsfeldes der Onvista Bank auch als Broker auftritt, sollte die Überprüfung der Regulierung kein Thema sein, da die Onvista Bank ihren Sitz in Deutschland hat und von dort auch das Management geleitet wird, ist die deutsche BaFin das Regulierungsinstitut.

Für Dienstleister ist die BaFin die Regulierungsaufsicht in Deutschland. Damit steht die Onvista Bank permanent unter der Bewachung der Regulierungsbehörde. Es war naheliegend, da auch Comdirect von der BaFin reguliert wird. Bedingt durch diese Regulierung, spricht alles für die Seriosität des Brokers. Es sind aber nicht die einzigen Maßnahmen für die Gewährleistung der Sicherheit.

Die Konditionen im Handel für Kunden der Onvista Bank

In der Zeit zwischen 7.30 bis 23:00 Uhr täglich kann jeder Handelspartner über den Onvista Broker Handel betreiben. Den Kunden stehen hierzu verschiedene Möglichkeiten offen, was die Märkte anbetrifft, in die sie einsteigen möchten. So kann der Kunde zwischen Eurex-Handel, Börsenhandel und außerbörslichen Direkthandel unterscheiden und wählen.

Der Trader muss sich auch nicht nur für eine Tradingstrategie entscheiden. Er kann auch aus jedem Markt Wertpapiere traden. Die Erfahrung hat gezeigt, dass nicht alle Kunden genau wissen, welche Möglichkeiten im Trading seines Wahlbrokers vorhanden sind.

Hier die Märkte im Detail:

Die Onvista Bank bietet ihren Kunden insgesamt 12 Börsen an denen gehandelt wird. Dabei sind 9 Börsen inländisch und 3 Börsen ausländisch.

An diesen Börsen kann mit Onvista gehandelt werden:

  • Börse Düsseldorf
  • Börse Hamburg- Hannover
  • Börse Frankfurt
  • Börse München
  • Börse Stuttgart
  • Tradegate Exchange
  • Quotrix
  • NYSE
  • Xetra
  • NASDAQ
  • NYSE
  • AMEX

Beachten sollte der Kunde jedoch, dass die Handelszeiten der ausländischen Börsen aufgrund der Zeitverschiebung unterschiedlich sind. Dort kann in der Zeit von 15:30 bis 22:00 Uhr gehandelt werden.

Der außerbörsliche Handel bei Onvista

Mit dem außerbörslichen Direkthandel wird das Portfolio der Märkte erweitert. Mit insgesamt 15 außerbörslichen Direkthandelspartner kann eine wesentlich größere Auswahl an handelbaren Instrumenten garantiert werden. Durch das zur Verfügung stehende Handelsinstrument unterscheiden sich auch die Handelspartner.

Der Eurex Handel

Im Onvista Depot kann schon seit 15 Jahren Handel betrieben werden. Onvista war zudem auch der erste Online Broker, der den Kunden einen Handel an der Eurex ermöglichte. Kunden können mit Optionen auf Aktien und Futures, Zinsen und Indizes auf Kursentwicklungen setzen, bei Aktienoptionen ab 1,50 Euro pro Order beziehungsweise pro Kontrakt.

Mit der dazugehörigen Handelsplattform GTS funktioniert der Eurex Handel noch deutlich einfacher, da die Tools sehr hilfreich sind bei Übersichten und daher auch nutzbar und einsehbar sind. Mit einem schnellen Order-Desk sowie einer rasanten Order-Kombi wird das Onlinetrading leicht gemacht. Auf deutschen Handelsplätzen und ausländischen Handelsplätzen besteht die Möglichkeit mit dem Depot verschiedene handelbare Instrumente zu nutzen.

Mit dem Onlinedepot ist es dank Online Banking möglich, jederzeit auf das eigene Depot zurückzugreifen, um Wertpapiere, Aktien oder andere Handelsinstrumente zu geringen Gebühren zu handeln.

Onvista Depot

Watchlist, Finanz-Nachrichten und Musterdepot. Alles in der Android App von Onvista. Mit nur einem Klick den Vorsprung an der Börse sichern.

Was bietet die App?

  • Modernes und frisches Design
  • Jeden Tag Marktberichte
  • Schneller Zugriff auf alle „my onvista“-Daten
  • Intuitive und benutzerfreundliche Bedienung
  • Ohne Banner-Werbung
  • Übersichtliche Darstellung der Finanzdaten
  • Innovativer Derivat-Finder

Die App von Onvista wurde für Android und iOS von Grund an neu aufgebaut. Für den Kunden ist es jetzt noch einfacher sein Onvista Musterdepot zu verwalten oder einfach nur das Börsengeschäft zu verfolgen. Die neue App ist leicht zu bedienen und komplett kostenlos. Jetzt bei Google Play und im Apple App Store offiziell verfügbar.

 



Bitte JavaScript aktivieren!