Robin Hood App: Deutschland Alternative?

Abgelegt unter Wirtschaft & Finanzen by Redaktion am 03. Februar 2021

Robin Hood ist bereits seit ein paar Jahren auf dem Trading-Markt. Die App wird von einem kalifornischen Startup angeboten. Die Robin Hood-Anwendung ist vor allem unter jungen Leuten in den USA weit verbreitet und hat bereits über 2 Millionen Nutzer gewonnen. Bis heute haben sie Käufe im Wert von mehreren Milliarden Dollar getätigt. Aktuell gibt es die App aber nur in den Vereinigten Staaten und Australien. Gibt es auch eine Alternative für Deutschland?

Trading-App von Robin Hood

Über die Robin-Hood-Software kaufen und verkaufen die Händler schnell und einfach Aktien. Es fallen keine Gebühren oder höhere Spreads an. Der flexible Rahmen des Unternehmens macht dies möglich. Was spezielle Beratung oder unternehmensspezifische Finanzanlagen betrifft, so kümmern sich die Investmentmanager nicht um das Portfolio, sondern leiten die Order nur weiter. So setzt der Broker auf modernes FinTech und bietet gute Möglichkeiten, mobil zu traden.

Alternative Web-App in Deutschland

Da es in Deutschland aktuell noch keine verfügbare Robin Hood App gibt, müssen Trader auf Alternativen zurückgreifen. Hier bieten sich CFD-Broker an, die für den deutschen Markt zugelassen sind und ebenso Apps anbieten, mit denen auf mobilen Geräten gehandelt werden kann.

Alternative Trading-Web-App öffnen…

CFD- und Margin-Trading

In Zukunft könnte Startup auch Margin-Konten haben. Dann können die Käufer mit einem Hebel handeln und die damit verbundenen Zinsen bezahlen. Wir sprechen hier von einem durchschnittlichen Zinssatz wie bei anderen CFD-Brokern.

Traden auf dem Smartphone

Die Trader, die Robin Hood nutzen, handeln in der Regel über ihr Smartphone. Der große Vorteil der App ist, dass hier eine solide und vor allem schnelle Möglichkeit geboten wird, Aktien mit mobilen Endgeräten zu handeln. So ist der verstaubte Kauf und Verkauf von Aktien über alte Banken auf dem Weh in die Moderne.

 



Bitte JavaScript aktivieren!